Durchfall rechtzeitig erkennen, bekämpfen und vorbeugen

Kotspuren im Bienenstock oder vor dem Flugloch? Auch Bienen können an Durchfall erkranken, wodurch schliesslich das Volk geschwächt wird. Wie wir diese Erkrankungen erkennen, verhindern und vor allem auch vorbeugen können, erfahren Sie in diesem Artikel. Durchfall tritt nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Tieren auf. Mit dieser Abwehrreaktion versucht der Organismus, sich so

Alles neu macht der Mai

Im Wonnemonat Mai gibt es in der Imkerei einiges zu erledigen. Die Völker sind nun stark und bereit für eine Teilung, wodurch neue Jungvölker entstehen. Je nach Trachtverlauf und Wettergeschehen kann ich bereits Ende Monat den Blütenhonig ernten. Der natürliche Schwarmtrieb der Bienen führt dazu, dass wir im Mai als Imker/-innen gefordert sind. Wir unterscheiden

Hauhecheln – Blütenfontänen im Staudenbeet

Ob an mageren Stellen im Garten, im Topf oder im Balkonkistchen: Die leuchtenden Blüten der Hauhecheln (Ononis) werden zuverlässig von Wild- und Honigbienen umschwärmt und auch zahlreiche Schmetterlinge profitieren von ihnen. Eigentlich sollten sie zum Standard-Repertoire jeder Gärtnerei gehören. Es gibt Pflanzen, neben denen ich nicht aufrecht stehen bleiben kann. Meine Partnerin hat zum Glück

Imkern auf Menorca

Eine abwechslungsreiche, geschützte Landschaft macht Menorca nicht nur zum Paradies für Feriengäste. Auch Honigbienen fühlen sich hier sichtlich wohl und produzieren einen einzigartigen Honig. Die nördlichste und östlichste Insel der Balearen, Menorca, ist auch die kleinste, aber bei Weitem nicht die langweiligste. Die Spuren menschlicher Besiedlungen können bis 6000 Jahre vor Christus zurückverfolgt werden. Zuerst fällt

Natürlicher Milbentotenfall und Notbehandlung

Die regelmässige Überwachung des natürlichen Milbentotenfalls ermöglicht es, eine starke Varroabelastung rechtzeitig zu erkennen und entsprechend zu handeln. Eine umgehend eingeleitete Notbehandlung kann ein Volk retten. Inzwischen haben alle Imker/-innen erkannt, dass die Varroa für die Bienenvölker die grösste Bedrohung darstellt. Die Gefahr ist besonders hoch, weil die Milbe die Brut und die erwachsenen Bienen

Das Kunstschwarmverfahren

Durch das Kunstschwarmverfahren lassen sich im Frühjahr auf einfache Art Jungvölker bilden, indem man die Dynamik der Bienen nutzt. Bei den Bienen ist das Schwärmen der natürliche Vermehrungsprozess. Stehen die eigenen Völker nicht im Garten und hat man im Frühjahr nicht unbeschränkt Zeit, jeden Schwarm sofort einzufangen, ist es oft schwierig, nur mit Naturschwärmen Jungvölker

Bienengesundheit 2023

Die Bienengesundheit entspricht in der Schweiz und in Liechtenstein insgesamt etwa dem Vorjahr. In gewissen Bereichen zeichnen sich leichte Verbesserungen ab, in anderen geringfügige Verschlechterungen oder Verschiebungen. Im Auftrag des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) hat der Bienengesundheitsdienst (BGD) auch für das vergangene Jahr einen zusammenfassenden Bericht zur Bienengesundheit in der Schweiz und in

Asiatische Hornisse: Blick zurück und nach vorne

Nach der Ankunft in der Schweiz im Jahr 2017 und den ersten ruhig verlaufenen Jahren hat sich die Population der Asiatischen Hornisse (Vespa velutina nigrithorax) in der Schweiz explosionsartig entwickelt. Im Vorjahr konnten wir in der Schweizerischen Bienen-Zeitung (SBZ 08/2023) an dieser Stelle noch die Liste mit allen 2022 bestätigten Funden der Asiatischen Hornisse (Vespa

Im Einsatz für die Wild- und Honigbienen

Am 6. April fand in Baar die 146. Delegiertenversammlung von BienenSchweiz statt. Im Fokus stand die Wahl von Martin Schwegler zum neuen Zentralpräsidenten und die Wildbienen-Honigbienen Konkurrenz. Bei beinahe sommerlichen Temperaturen trafen sich die 190 Delegierten und zahlreichen Gäste im Gemeindesaal in Baar. Bereits vor dem offiziellen Start der Delegiertenversammlung war eine positive Stimmung spürbar und die Imker/-innen